Trading-Roboter & Handelstools

Jeder der bereits einmal mit Binären Optionen gehandelt hat, kam wie viele andere auch, auf das gleiche Ergebnis. Nämlich dass es sehr schwer ist, vor allem am Anfang, stetig schwarze Zahlen zu schreiben. Viele Anfänger werfen bereits nach kurzer Zeit das Handtuch, da sie meist durch wenige Trades ihr gesamtes Kapitel verlieren und keinen zweiten Versuch mehr starten.Um das anfängliche Risiko etwas zu minimieren kann man sogenannte Trading – Roboter verwenden, die in weiterer Folge aber natürlich auch von Profis genützt werden. Was genau sind T.R. und wie setzt man diese richtig ein? Das wollen wir euch hier kurz und knapp vorstellen.
Wie der Name schon verrät, handelt es sich um eine Software die ganz automatisch, wie ein Roboter, die von Ihnen vorgegeben Trades ausführt. Das Programm bewertet ganz von allein den Markt und führt Käufe oder Verkäufe durch. Das wichtige dabei ist, es werden die physisch und psychisch bedingten Entscheidungen des Menschen ausgeschlossen. Kein Trader könnte über einen langen Zeitraum die gleiche Aufmerksamkeit und Konzentration an den Tag legen wie ein Roboter. Ein weiterer wichtiger Vorteil ist, dass das Programm ganz ohne Emotionen sich dem Markt widmet. Es werden somit emotional bedingte Trades vermieden, die bereits bei fast jedem Trader schon das ein oder andere Mal eine falsche Entscheidung herbeigeführt hat. Das Traden durch einen Roboter ermöglicht, dass die gesetzten anfangs Ziele genau so ausgeführt werden, wie man es sich vorgestellt hat. Hier beginnt aber der einzige Hacken an der ganzen Sache. Kennt man sich mit dem Markt gar nicht oder nur wenig aus, so wird es schwer sein, mit einem Roboter Gewinn zu machen. Der Verlust wird sich auf jeden Fall in Grenzen halten, denn sind diese Programme meist konservativ voreingestellt. Das heißt, man sollte den Markt kennen und wissen was man will bevor man das Trading einem Roboter überlässt. Hat man das nicht, kann der Roboter aber auch helfen, dass man versteh, wann was getan werden sollte. Denn verfolgt man die Trades des Roboters, schafft man es nach einer gewissen Zeit die Linie zu finden an die man sich halten sollte um nicht in den „Minus-Bereich“ zu gelangen. Wir können euch grundsätzlich 3 Bots empfehlen:

1) „Super einfach Bot“
Dieses System ist derzeit das rentabelste am Markt. Es ist nachweislich eine der erfolgreichsten Plattformen für das Traden mit Bots geworden. Wenn Sie sich dort anmelden synchronisiert sich das System automatisch mit Ihrem Broker und ermöglicht so, dass die Handelssignale kopiert und durch Ihren Broker durchgeführt werden. Das Programm ist webbasiert und völlig kostenlos. Somit müssen Sie sich keine Programme runterladen um zu handeln.

2) „Trusted Binary Bot“
Auch hier handelt es sich um einen Webbasierten Trading – Roboter. Bei diesem sind zwei Funktionen hervor zu heben. Mit TBT können sie sogar offline arbeiten. Es gibt keine Notwendigkeit online zu sein. Der zweite wichtige Eckpunkt ist die hervorragende Kundenbetreuung. Sollten Sie Schwierigkeiten oder Probleme mit der Software haben, steht Ihnen ständig eine Info – Person zu Verfügung, im Gegensatz zu vielen anderen Scamprodukten. Das ist grundsätzlich ein Bot den man Anfängern und Profis empfehlen kann.

3) „Binary-Option-Roboter“
Hierbei handelt es sich um ein kostenloses Programm, dass Sie sich auf Ihren PC herunterladen können. Aufgrund von 5 Handelsindikatoren, bis 89% profitablen Handel und bis zu 7 Währungspaaren ist dieser Bot äußerst gut geeignet, sollte man noch ein Anfänger sein. Der Marge pro Handel liegt zwischen 5 bis 500$ wo man auch einen sehr großen Spielraum hat. Außerdem gibt es eine 60 Tage Geld-zurück-Garantie.

Verwenden Sie Handelstools!

Sollte einem der Handel mit einem solchen Bot gar nicht zu sagen, kann man noch immer auf eigenes Risiko gehen und sein Glück versuchen. Um im Handel mit binären Optionen erfolgreich gestalten zu können, sollte man auch die zu Verfügung stehenden Handelstools nutzen. Wir möchten euch die wichtigsten kurz vorstellen, die ihr unbedingt Nutzen solltet.

Nutzen Sie einen Profichart!
Dieser ist für die genaue Analyse von Kursen sehr wichtig. Durch ihn lassen sich alle möglichen Dinge erahnen und herauslesen. Man unteranderem auch Indikatoren und Oszillatoren für seine Analyse nützen, die es bei Binary Broker nicht gibt und deswegen von einem Dritten hinzugezogen werden sollten. Am besten man nützt den Broker OptionTime.

Indikatoren im Chart setzen
Benütz man einen Profichart lassen sich Markierungen setzen, sogenannte Indikatoren wodurch sich der Markt lesen lässt und ein weiterer Verlauf sich einschätzen lässt.

Take-Profit / Stop-Loss
Der Broker „GrandOption“ bietet für Binary Option einen Take – Profit bzw. Stop- Loss an, was bis jetzt nur beim Handel mit CFDs oder Forex möglich war. Durch diese Funktionen könnt ihr von Anfang an euren maximalen Verlust festlegen, ab dem das Programm dann von selbst den Trade verkauft (Stop-Loss). Das selbe gibt es auch in die andere Richtung um einen gewissen Gewinn zu sichern, verkauft das Programm automatisch.

Wenn ich euch entscheidet mit dem Handel von Binären Optionen zu starten, nützt unbedingt einen Wirtschaftskalender um die wichtigsten und Relevantesten Nachrichten ja nicht zu verpassen!